Ankauf und Verkauf von Schweizer Kunst

Herzlich willkommen bei Kunstverkauf.ch

Es freut uns, dass Sie sich für Kunst interessieren. Wir sind überzeugt, dass unsere Angebote auch Sie überzeugen werden.
Wenn Sie an den Kauf oder Verkauf eines Kunstwerkes denken, dann sind Sie bei uns genau richtig!

Wir bieten begehrte Unikate von Schweizer und internationalen Künstlern an.
Falls Sie Kunst verkaufen möchten, kontaktieren Sie uns bitte. Besonders begehrt sind beispielsweise Arbeiten von Cuno Amiet, Giacometti, Felix Vallotton, Alois Carigiet, Albert Anker, Varlin, Hans Josephsohn, Edouard Vallet, Clara Porges, Matias Spescha, Max Gubler, Wilhelm Schmid, Jean Tinguely, Hans Arp, Hans Schärer, Hans Erni, Carl Walter Liner, Rolf Brem, Hans Schilter, Heinrich Danioth um nur ein paar ganz wenige zu nennen. Auch eher Lokal gehandelte und bekannte Künstler können durchaus interessant sein. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

Einige Interessante Objekte aus der Vergangenheit sehen sie hier.

29. August - Vogelpredigt des Franz von Assisi

Melanie Rüegg-Leuthold: Eine wunderbare, sorgfältig und sehr aufwendig gearbeitete Bronzefigur der Vogelpredigit des Franz von Assisi.

28. August -Carl Walter Liner

Komposition in schwarz, weiss, grau und rot. Ein interessant komponiertes Bild von Liner, datiert 1977.

Marco Richterich, Maurice Mathey

27. August: "La touriste" und "la chapelle du chateau".  Zwei typische Ölbilder aus den siebziger Jahren des unverkennbaren Künstlers welcher ab 1958 in Basel lebte. In öffentlichen Sammlung sind seine Bilder in Lausanne, Biel und Basel zu finden.

23. August: "Le Corbetschgrat" ist ein reizvolles Ölgemälde welches Maurice Mathey 1918, also im Todesjahr von Ferdinand Hodler gemalt hat.

Hans Jörg Limbach, Arnold Brügger, Hermann Haller, Niki de Saint Phalle, Hermann Alfred Sigg

25.8.2015: Eine fantastische Arbeit in Bronze: Der Zeitungsleser.

24.8.2015: "Der Grimsel" ein um 1950 gemaltes Bild von Arnold Brügger welches in eindrücklicher Art und Weise an die hohe Qualiät seiner frühen Werke anknüpft.

23.8.2015: Die erotische Spannung zwischen den Geschlechtern war Hermann Hallers Thema während seiner ganzen Schaffenszeit. Das Gesicht einer schönen Frau strahlt viel Wärme, Heiterkeit und Sinnlichkeit aus.

22.8.2015: Im dunklen Tricot, ein Ölbild von Hermann Alfred Sigg.

21.8.2015: Am 29. Oktober 1989, am Tag Ihres 50. Geburtstag hat Niki de Saint Phalle diesen Bildbrief geschaffen. Ein Kunstwerk in der Art von Jean Tinguely, dessen Ehefrau sie gewesen ist.

Carigiet, Wieland, Barth, Brem, Lämmler und Murk

20. August: Ganz im Stile der neuen wilden präsentiert sich das "Windbad" der drei Grazien des Ostschweizer Künstlers Köbi Lämmler. Ein zeitloses Bild in stattlicher Grösse, nicht nur für den Coiffeursalon.
In der Rubrik der Internationalen Künstler bieten wir das Ölbild "Baummarder" des bekannten deutschen Jagdmalers Fritz Laube an. Ein kraftvolles Bild einer Venedig Ansicht des Italieners Guido Tallone und das 1964 an der Biennale in Venedig ausgestellte "Campo Verde" des Argentinerts Carlos Uriarte.

19. August: Wolf Barth hat diese Komposition 1961 geschaffen. Durch die leichte geometrisierung wird das Seherlebnis von der Gegenständlichkei befreit. Das Bild ist ganz typisch für diese wichtige Schaffensphase des Künstlers.

18. August: "Kauerndes Mädchen" von Alois Carigiet. Ein reizvolles Ölbild aus den siebziger Jahren, ganz typisch in Form und Farbe, monogrammiert und datiert. Das Bild ist bestens erhalten und wird im originalen, von Alois Carigiet bemalten Rahmen angeboten.

17. August: Bündner Kunst: ein reizvolles, frühes Bild von Dea Murk.

16. August: Ölbild von Hans Beat Wieland: Die Ruine Steinsberg in Ardez im Unterengadin.

15. August: Rolf Brem: Bronzefigur einer vollbusigen Frau mit Hund und Handtasche.

14. August 2015 - täglich ein neues Kunstwerk

Vom Freitag 14.8.2015 bis Montag 31.8.2015 präsentieren wir hier täglich ein neues Kunstwerk. Es sind dies Werke von Cuno Amiet, Rolf Brem, Hans Beat Wieland, Dea Murk, Alois Carigiet, Wolf Barth, Jakob Lämmler, Hermann Alfred Sigg, Maurice Mathey, Arnold Brügger, Carl Walter Liner, Theo Meier und andere.
Verkauft sind in den letzten Tagen drei Bilder von Clara Porges, Wäschetag von Ernesto Schiess, der frühe Linolschnitt von Matias Spescha, zwei Bronzefiguren von Rolf Brem, der Bildbrief von Jean Tinguely und der Neuzugang von Alex Sadkowsky.

8.8.2015: Hesse, Porges, Zender, Pümpin und Sadkowsky

Hermann Hesse: Tuschzeichnung "Casa Rossa"
Clara Porges: Silser See, Pferde bei Las Platta
Rudolf Zender: Bergwiese mit Heustock, im Hintergrund die Berge
Fritz Pümpin: Spielende Kinder im Schneetreiben und Im Ergolzried bei Liestal
Alex Sadkowsky: Sitzender mit Schreibmaschine und geistigem Auge.

4.8.2015: Jean Tinguely und Roger Kathy

Das Interesse an der Kunst von Jean Tinguely ist enorm. Erst noch vor vier Jahren ist ein spannender Dokumentarfilm über diesen Ausnahmekünstler entstanden. Wir bieten einen für Tinguely so typischen Bildbrief aus dem Jahr1989 an. Kathy Roger ist in den dreissiger Jahren in Belgien geboren und lebte bis zu seinem tödlichen Autounfall 1979 im Kanton Aargau. Zu lebzeiten war er ein gefeierter Star, heute ist sein Werk etwas in Vergessenheit geraten. Der Leuchtturm aus dem Jahr 1972 ist für 1300.- zu kaufen.

3.8.2015: Matias Spescha und Josef Staub

In der 1993 vom Bündner Kunstmuseum erschienen Publikation zur Druckgrafik von Matias Spescha schreibt Dr. Beat Stutzer in der Einleitung: In Ihrem bescheidenen Auftreten lassen die druckgraphischen Arbeiten aber eine intime Zwiesprache mit dem Betrachter zu: Kabinettstücke eben, Kammermusik.
Die für den Zuger Josef Staub so typischen Chromstahlskulpturen liegen oft nur an einem kleinen Punkt auf dem Boden auf. Staub machte sich die hochentwickelten Techniken des Metall und der Flugzeugbaus zu nutze um die Schwerkraft zu überlisten.

1.8.2015, Update in Arbeit

Der Gletscher von Arnold Brügger. Aimé Victor Barraud: "Mann mit Schnurrbart", magischer Realismus vom feinsten. Venus à la Girafe, eine typische Arbeit aus dem Jahr 1973 von Salvador Dali. Es folgen in den nächsten Tagen weitere Kunstwerke, besuchen Sie uns wieder.

17.7.2015: Update Schweizer Kunst

Cuno Amiet: aus dem Nachlass des Kunstgiessers Hermann Rothenbühler, er betrieb von 1950 bis 1970 in Herzogenbuchsee eine kleine Kunstgiesserei und war mit Amiet befreundet, stammt diese  Bronzefigur einer Korbtragenden Frau,  welche wir hier anbieten. Zwischen 1919 und 1936 ist diese Skulptur ab und zu auf einem Stillleben von Cuno Amiet zu sehen (Bild 1 - Bild 2 - Bild 3).
"Paysage Blanc" so betitelte Leo Andenmatten sein 1966 entstandenes Ölbild. Eher selten werden im Kunsthandel Bilder von Fritz Baumann angeboten, der Künstler starb 1942 in Basel im Alter von 56 Jahren. Wir betiteln das fantastische Bild von Maly Blumer aus dem Jahr 1945 mit "Sommer im Engadin". Den Kopf einer schönen Frau, gemalt von Augusto Giacometti um 1900. Die Love Story des Bildhauers Hans-Jörg Limbach. Von Clara Porges ein gut erhaltenes Aquarell, ein blühender Zweig  vor Seelandschaft. Ein schmissig gemaltes Bild: Waschtag anno 1915 des Baslers Ernesto Schiess.
Der Träumende von Alex Sadkowsky und die Winterstimmung an der Lonza im Lötschental von Albert Nyfeler. Das Aquarell "Zürich" von Johann Heinrich Bleuler präsentiert sich in einem hervorragendem Zustand.
Verkauft sind in den letzten Wochen unter anderem die expressive Landschaft von Hermann Scherer, das grossformatige Gemälde aus dem Jahr 1944 von Luigi Taddei, die rote Jkone von Heinz Mack, die Bronze des Appenzeller Buben, die beiden Stiere von Hugo Siegwart verkaufen wir in die USA, der hockende Akt von Rolf Brem, die grossformatige Arbeit von Alexander Zschokke, der sitzende Akt von Friedrich Kuhn, die beiden Bilder von Hans Affeltranger, ein Stillleben von Peter Dietschy, die drei Grazien von Hans Schärer, das grossformatige Stillleben von Max Gubler und weitere....Das nächste Update wird ca. am 7. August online sein mit neuen Kunstwerken von Matias Spescha, Jean Tinguley, Dea Murk, Josef Staub, Niki de Saint Phalle, Theo Meier, Arnold Brügger, Ulrich Bleiker und weiteren.

Update vom 22.06.2015 ist live auf der Website
Update vom 31.05.2015, von A wie Amiet bis zu Z wie Zschokke:

Amiet Cuno: Bleistiftstudie zum Jungbrunnen 1917
Brem Rolf: Bronzefigur eines hockenden Aktes
Colombi Plinio: Flusslandschaft mit Birke 1902 (erinnert an Vallotton)
Elmiger Franz: Eine kleine Studie einer Landschaft im Seetal
Grab Walter: Frühe und grosse Bleistiftzeichnung des Schweizer Surrealisten
Herbst Adolf: Wein und Blumen für 1100.-, tolle Qualität für wenig Geld
Kuhn Friedrich: Sitzender Akt auf Sofa, 1958
Metzler Kurt Laurenz: Kleiner Businessman in Bronze, 1993
Naegeli Harald: Mensch und Pflanzen, der Sprayer von Zürich ist ein hervorragender Zeichner
Peltenburg Christian: Pazifischer Ozean zu vier verschiedenen Tageszeiten
Sidler Alfred: ein typisches Bergbild und ein gefälliges Stillleben
Siegwart Hugo: Zwei tolle Stiere, gross und kräftig
Varlin: kleiner stehender Akt
Zschokke Alexander: Grosse Bronze eines Artisten mit Knabe
Zurkinden Irene: ein reizvolles Zirkusmotiv

Das nächste Update wird am 22.6.2015 aufgeschaltet, ohne Newsletter Versand und ohne Textbeitrag auf der Startseite.

Update vom 15.05.2015:

Das Frühwerk "Bacchantische Trinkgelage im antiken Rom" von Hans Emmenegger ist ein interessantes, grossformatiges Werk. Das Bild wird von einem umfangreichen Textbeitrag begleitet. Von Kathy Thys gibt es eine kleine Sammlung von 5 reizvollen Ölbildern im Angebot. Gelungen ist die Bronze einer jungen Frau mit langen Haaren des kürzlich verstorbenen Bildhauers Rolf Brem. Ein richtiges Expressionisten Bild von Friedrich Brüderlin: Beim Betrachten des Kristalls. P3 heisst die konkrete Skulptur aus Holz von Arturo Di Maria (Fr. 900.-).
Ein glücklicher Appenzeller Schulbub in Bronze eines uns unbekannten Bildhauers Namens Hubi. Himmelsweg, so der Titel des Bildes von Ted Scapa. Die attraktive Lithografie auf dem Jahr 1981 "Cenodoxus" von Jean Tinguely gibt es für Fr. 2600.-, der tolle Rahmen ist inklusive. Die Orgel ist das Attribut der Hl. Cäsilie, eine gekonnte Bildhauerarbeit des Innerschweizers  Hans von Matt. Sie ist richtig schön, eine original Zürcher Kuh aus der ersten Serie im Jahr 1998. Schweizerisch bemalt, freundlich und pflegeleicht.

Neu im Fundus eine Arbeit von Ursula Fischer Klemm, Johannes Weber, Theo Modespacher, Hermann Hofmann, Karl Pflüger und eine Ansicht der Spannörter in Engelberg eines Schweizer Künstlers.
Gute Verkäufe in den letzten 3 Wochen: Tod und Hexe von Leopold Haefliger, Kopf einer schönen Frau von Luciano Castelli, das Pferd mit Reiter von Paul Wynand, die Figur Akt mit überworfenen Beinen von Hermann Haller, eine grosse Arbeit auf Papier von Hans Schärer, im Garten Café von Adolf Herbst, "Liegender Akt" von Max von Mühlenen, eine Grafik von Verena Löwensberg, "Arbeiter" von Jürg Kreienbühl, der Mann mit dem Hammer von Kurt Metzler, zwei Collagen von Jean Tinguely, die beiden Ölbilder "nach dem Tanz" und "La baie de Cassis" von Maurice Barraud, Stillleben mit Früchten von Georges Borgeaud, Dame mit grossem Hut von Irene Zurkinden, ein Bild ohne Titel von Kurt Fahrner und Godot und der hl. Geist von Jan Balet.

02.05.2015:

Eine farbenprächtige, expressive Berglandschaft von Hermann Scherer ist das Angebot des Monats Mai. Hier zum Angebot.

Die Neuzugänge vom 21.04.2015:

Jean Tinguely: zwei Bildbriefe
Hans Schärer: eine grossformatige, typische Papierarbeit
Leopold Haefliger: Der Tod und die Hexe
Hermann Haller: Sitzender Akt mit überworfenen Beinen
Robert Indermaur: George und Georgette, zwei witzige Skulpturstühle
Alfredo Cini: Der Fall der Engel und Knabe mit Kuscheltier
Anna Barbara Abesch: Die Hl. Katharina von Alexandrien mit Palmwedel, 1734
Constantin Polastri: Junges Mädchen, Stillleben mit Früchten und am Weiher in Hotwil
Kurt Laurenz Metzler: Der Mann mit dem Hammer

Verkauft sind in den letzten 2 Wochen die schmissige Arbeit von Turo Pedretti, die Buben auf der Quaibrücke und der Akt von Conrad Senn, das Ölbild von Secondo Püschel, die kleine Arbeit von Hans Erni, das Porträit von Kurt Brack, das Pferderennen von Hermann Alfred Sigg und das Zürichsee Bild von Ernst Morgenthaler.

Update vom 5. April 2015:

Im Alter von 15 Jahren traf Hedwig Braus den Bildhauer Hermann Haller zum ersten mal. 4 Jahre später, 1919 ist sie in Zürich Schülerin von Haller geworden und 1945 heiratete sie diesen. Wir bieten von Hedwig Haller-Braus einen lebensgrossen Akt einer jungen Frau an. Der anfänglich starke Einfluss von Hermann Haller ist bei dieser Figur ausgeprägt, es ist wohl eine frühe Arbeit der Künstlerin.
"Sommes nous deux ou suis-je solitaire ?" - 31 erotische Darstellungen von Hans Erni, zusammengefasst zu einem kleinen Gesamtkunstwerk. Farbkräftig und gut erhalten ist das Aquarell einer Bündnerlandschaft von Turo Pedretti. Eine geometrische Komposition in Rot von Walter Strack. Springende Katze mit gefährlichem Ausdruck des Tessiner Bildhauers Remo Rossi, geschaffen in Bronze mit einer stolzen Grösse von knapp 110 cm. Schön geformt und stark im Ausdruck ist der kniende Akt von Curt Georg Bauch. Die Bronze ist um 1920 in seinem damaligen Atelier in Loschwitz entstanden. Eine 1990 gemalte Komposition von Serge Brignoni und ein farbenprächtiges, ganz typisches Werk von Secondo Püschel. Gleich mehrere Bilder bieten wir von Conrad Senn an, er gehörte zur Gruppe der sogenannten Zürichsee Maler. Ganz typisch der Eisenvogel von Silvio Mattioli.

Verkauft sind in den letzten zwei Wochen gleich drei Bilder des Aargauers Werner Holenstein, eine grossformatige Komposition von Carl Walter Liner, "Chunsch go mole" von Jean Tinguely, die legendäre Bronzefigur Wehrwille von Hans Brandenberger, ein stehender Akt in Bronze von Rolf Brem, die "Kauernde* von Max Fueter, das Ölbild "stehender Halbakt" von Leopold Haefliger, von Lenz Klotz "ganz exzentrisch", das Bild einer jungen Frau mit Taube von Hans Erni und von Walther Koch das 1904 gemalte Gemälde Davos

20. März 2015:

Heute am 20. März 2015 feiert er den 90. Geburtstag! Sein Gesamtwerk ist faszinierend, anspruchsvoll, umfangreich und von grosser Bedeutung. Die Betitelung seiner geschaffenen Werke spricht für sich, das sind die Neuzugänge: "Primitiver Behelf", "Ganz exzentrisch",  "Effektvolle Entstaubung".
„Weihnachtszeit“ malte die damals 27 jährige Bernerin Hanni Bay im Jahr 1912. Ein gut komponiertes Gemälde, ansprechend in den Farben, reizvoll in der Darstellung, spannend in der Zeit.
Wehrbereitschaft“, die Figur ist zur Landesausstellung 1939 entstanden, ein Stück Schweizer Geschichte des Bildhauers Hans Brandenberger. Eine imposante Selbstdarstellung von Luigi Taddei aus dem Jahr 1944: In bäuerlicher Kleidung steht der Künstler auf einem grossen Stein, am Rücken eine Kratte, in der rechten Hand eine Sichel. Im Hintergrund die Tessiner  Berglandschaft und weidende Ziegen. Die Kauernde in Bronze von Max Fueter, der Harlekin von Emilio Stanzani und ein Stillleben mit Stuhl, Früchteschale und Blumenstrauss von Max Gubler. Ein typisches, frühes Bild ohne Titel von Max von Moos aus dem Jahr 1937.
Verkauft sind in den letzten zwei Wochen fünf Bilder von Walter Grab, ein Eisenobjekt von Silvio Mattioli, eine kleine Bronze von Walter Knecht, „Blick auf den Lago Maggiore“ von Zuppinger, ein Blumenaquarell von Ferdinand Gehr, „Gebietet Einhalt“  von Lenz Klotz, eine grosse Bronzefigur von Curt Georg Bauch, die Giraffe von Ueli Schoop, Sommer in Losone von Ignaz Epper und „Leben Retten“ von Hans Erni.

Update 4. März 2015:

Ein schönes Juwel aus dem Oeuvre von Serge Brignoni bieten wir mit der 1936 gemalte Tessiner Landschaft an. Die gute Qualität der Bilder von Albert Manser wird mit hohen Preiszuschlägen belohnt. "Alpabfahrt im Herbst", wahrscheinlich anfangs siebziger Jahre entstanden ist für 4800.- zu kaufen. Das Frühwerk von Hans Erni ist ausserordentlich Interessant, "Olympias" ist eine surrealistische Arbeit aus dem Jahr 1933. Das Umfangreich Werk des 1885 in Dagmarsellen geborenen Jean Lehmann wird neu belebt, im Sommer 2015 findet in St.Moritz eine umfangreiche Ausstellung statt, nachdem jetzt einige Bilder an der Auktion mit sehr gutem Erfolg angeboten worden sind. Das Selbstbildnis von Jean Lehmann als Skiläufer ist um 1912-1915 in St.Moritz entstanden, ein reizvolles Zeitdokument. 1970 verbrannte Tinguely vor dem Dom in Mailand einen goldenen Riesenphallus, in diesem Zusammenhang entstanden auch einige Lithografien. Weiteres: eine Serie von vier kleineren Bilder von Walter Grab, eine anmutende Bronze von Curt Georg Bauch und eine liegende in Bronze von Andre Delessert.
Die Rubrik der internationalen Künstler erweitern wir mit einer starken Arbeit von Paul Wynand und einem Ölbild von Trento  Longaretti.
Verkäufe: Die beiden Neuzugänge von Alois Carigiet waren sofort verkauft, "Vrin I" ergänzt eine hochwertige Sammlung im Engadin. Das grossformatige Ölbild von Serge Brignoni, die beiden Bronzen von Nag Arnoldi, das Bild von Lorenz Spring, der Frühling von Ferdinand Gehr, die Lebensgrosse Bronzefigur von Curt Georg Bauch, das Ölbild „zwei Generationen“ von Hans Erni, die kauernde von Hansjörg Limbach und Margherita von Franz Rederer verkaufen wir  an private Sammler.