Startseite  |  Newsletter  |  Kontakt  |  Häufige Fragen  |  Impressum


Ankauf und Verkauf von Schweizer Kunst

Herzlich willkommen bei Kunstverkauf.ch

Es freut uns, dass Sie sich für Kunst interessieren. Wir sind überzeugt, dass unsere Angebote auch Sie überzeugen werden.
Wenn Sie an den Kauf oder Verkauf eines Kunstwerkes denken, dann sind Sie bei uns genau richtig!

Wir bieten begehrte Unikate von Schweizer und internationalen Künstlern an.
Falls Sie Kunst verkaufen möchten, kontaktieren Sie uns bitte. Besonders begehrt sind beispielsweise Arbeiten von Cuno Amiet, Giacometti, Felix Vallotton, Alois Carigiet, Albert Anker, Varlin, Hans Josephsohn, Edouard Vallet, Clara Porges, Matias Spescha, Max Gubler, Wilhelm Schmid, Jean Tinguely, Hans Arp, Hans Schärer, Hans Erni, Carl Walter Liner, Rolf Brem, Hans Schilter, Heinrich Danioth, Peter Robert Berri, Jean-Frédéric Schnyder, Albrecht Schnider- um nur ein paar wenige zu nennen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

Einige Interessante Objekte aus der Vergangenheit sehen sie hier.

31.1. bis 3.2. 2016

Update Schweizer Kunst in Arbeit: Hier.

16.1.2016: viel schönes im neuen Jahr

Wilhelm Schmid: Zürich - Berlin - Paris, "Stillleben mit Gemüse" - ein Bild voll und ganz dem magischen Realismus verpflichtet.
Louis Dürr: Eine schmissig hingelegte Ansicht über den Silsersee im Oberengadin.
Hannes Gruber: Ein grossformatiges Blumenbild, wild im Strich und ruhig für den Betrachter.
Niklaus Stoecklin: Der Name "Russischer Bär" passt so gar nicht zu diesem zierlichen Falter.
Ellen Weyl: Man kann Sie drehen wie man will, Sie macht immer eine gute Figur.
Hans Emmenegger: ein interessantes, spannendes Bild zu einem attraktiven Preis.
Adolf Wölfli: Art Brut aus der der Geburtsstunde oder die Kunst eines Verrückten.
Hans Beat Wieland: Tschamutt im Winter, ein grossformatiges Aquarell in gewohnt schöner Qualität.
Rudolf Roth: Epona. Die gut 1500 kg schwere Gartenfigur überzeugt in Form, Ausstrahlung und Zustand.
Hans Potthof: Wir kaufen ein paar Werke aus dem Nachlass des Künstlers.
Willi Müller Brittnau: Komposition in blau, grün und lila.

Zahlreiche Verkäufe in den letzten Wochen: Die Druckgrafik von Max Bill, Wasservogel im Paradies von Willy Hartung, das Relief 800 Jahre Stadt Luzern von Rolf Brem, der hockende Akt von Nelly Bär, drei Zirkusartisten und Schäfer mit Herde von Alois Carigiet, der Letziturm von Niklaus Stoecklin, eine liegende in Bronze von Margrit Gsell, das Veilchen von Ferdinand Gehr, den Giuseppe von Carlotta Stocker, Stillleben mit Äpfeln von Ernst Kempter, Caslano von Carl Walter Liner, Winterabend bi Sur En von Nussio, eine Pariser Stadtansicht von Iréne Zurkinden, Stillleben mit Flaschen von Kathy Thys, Herbststurm von Leopold Haefliger, ein frecher Akt von Roman Candio, Rind auf der Wiese von Rudolf Koller, ideale Landschaft ganz in der Art von Ferdinand Hodler von Max Brack und Pistoias Mauern von Peter Dietschy finden allesamt einen neuen Besitzer.


19.12.2015: die letzten neuen Bilder vor Weihnachten!

Hans Erni: Mutter Erde vor dem Pilatus liegend.

Max Brack: ganz nach Hodler "Sommertag über Berner Landschaft"

Leopold Häfliger: Mondlandschaft im Winter (ein Bild das im Häfligerbuch abgebildet ist)

Karl Landolt: Winzers Geschenk

Oscar Nussio: Winterabend bei Sur En

Matias Spescha: Figur im Raum

Hans Rudolf Strupler: Vollmond über der Stadt

Irene Zurkinden: Paris 1952

Bis anfangs Januar ergänzen wir das Onlineangebot fortlaufend ohne einen zusätzlichen Newsletter zu versenden. Besuchen Sie uns einfach wieder, es lohnt sich, wir haben viele interessante Zukäufe getätigt.
Wir bedanken uns für die zahlreichen Käufe im Jahr 2015, wünschen Ihnen allen frohe und erholsame Festtage und für das kommende Jahr nur das Beste.

15.12.2015: Neu im Angebot

Eine gekonnte Bronzeplastik von Nelly Bär: Hockender Akt

Bedeutendes Gemälde von René Auberjonois: Pêcheur au bord du lac, 1916

Ein nicht surrealistisches Bild von Brignoni: Blühender Garten im Tessin, 1951

Emil Cardinaux in der direkten Nachfolge Ferdinand Hodlers: Thunersee mit Stockhornkette, 1909

Frecher Akt mit erhobenem Arm: Luciano Castelli

Fröhlicher Akt auf Decke mit Rosenstrauss: Joseph Duvanel

Charles L‘Eplattenier: Abendrot in den Bergen, 1947

Zeitlose Kunst von Secondo Püschel: Gravitationswirbel 1965 und ohne Titel 1964

Eindrückliche Studie von Leo Steck: Etude 1918

Eine kleine und feine Chromstahlfigur: Josef Staub, 1991

Der Letziturm im St. Albantals in Basel: Niklaus Stöcklin, 1937

Neu und bereits verkauft: die Bohnen von Cornelia Forster und der bekleidete Akt in Bronze von Ernst Gubler.

Verkauft sind in den letzten 15 Tagen ein Blumenbild von Albert Pfister, ein solches von Helen Dahm, Stromboli von Hans Falk, der verkohlte Drache von Meret Oppenheim, das Winterbild von Otto Ernst, der kräftige Urner von Eugen Püntener, das Windbad von Jakob Lämmler, das in fantastischer Qualität gemalte Aquarell von 1835 von Meyer Attenhofer, die Bronzeplastik einer Vollbusigen Frau mit Hund von Rolf Brem und nicht weniger als vier Gemälde des Luzerner Leopold Haefliger: Dampfschiff auf dem Vierwaldstättersee, Anna mit Sonnenschirm, Winterlandschaft 1972 und der gelungene Jungkoch.

Künstler Update vom 30.11.2015

Das Relief in Bronze von Eugen Püntener ist 1945 entstanden, trotzdem könnte es aktueller nicht sein: Flüchtlinge!
Es liegt noch viel Potenzial im Markt von Max von Moos. Seine Kunst ist avantgardistisch und absolut eigenständig. Die Arbeiten sind von höchster Qualität und mit einem unglaublichen Wiedererkennungswert behaftet. Wir bieten einen Kopf nach rechts und einen Kopf frontal an. Er schreibt seine Bilder lieber als dass er sie malt, "amitié" von Rudolf Mumprecht. "Stromboli 1963", ein toller Wurf von Hans Falk. Ein nacktes Mädchen mit Stab von Hans Erni. Vier Figuren des Outsider Künstlers Ulrich Bleiker. Schweizer Bildhauerkunst in seiner reinsten Form um 1950: sitzender Akt mit Tuch von Gustav Piguet. Der verkohlte Drache von Meret Oppenheim ist im Kunsthaus Aarau und in New York ausgestellt gewesen. Ein hochwertiges Aquarell des 1806 in Leuggern (Aargau) geborenen Jakob Mayer Attenhofer: Santi Giovanni e Paolo, Roma 1838. Eine Meeresbucht von Rudolf Zender und ein kontrastvolles Blumenstillleben von Albert Pfister.

In den letzten 14 Tagen verkaufen wir den Schmetterling von Niklaus Stoecklin, den Ägerisee von Johny Potthof, Zweiteilig von Rudolf Mumprecht, die Engadiner Landschaft von Oscar Nussio, der Neuzugang von Serge Brignoni, einen kleinen Akt von Varlin, ein kleineres Bergbild von Willy Amrhein, eine Tessiner Landschaft aus dem Jahr 1905 von Otto Meister, ein  Landschaftsbild aus dem Jahr 1901 von Plinio Colombi, einen Jungkoch von Leopold Haefliger und den "Anonymus" von Alexander Zakharov.
In ca. zwei Wochen dann ein letztes interessantes Update im Jahr 2015.
Zurzeit ist im Kunstmuseum Bern eine umfassende Ausstellung über Ricco Wassmer zu sehen, ein Besuch lohnt sich. Über den Engelberger Künstler Willy Amrhein ist ein Film entstanden, ende Woche geht’s los mit der spannenden Dokumentation über diesen talentierten Künstler und vielseitig begabten Menschen.

14.11.2015: Giovanni Giacometti, Oscar Lüthy, Wilhelm Schmid und andere.

Im April 1931 reiste Giovanni Giacometti durch die Provinz Perugia in Umbrien, Italien. Während dieser Reise malte er verschiedene Aquarelle. Unter anderem auch „Bäume bei Monteluco“. 
Der im jungen Alter von 38 Jahren verstorbene Werner Neuhaus gehört zu den Schweizer Expressionisten: "Blonder Knabe nach rechts blickend".
1903 bis 1907 lebte Oscar Lühty zeitweise zusammen mit Hans Beat Wieland in den Walliser Bergen. Das Bild "Winternacht im Wallis" ist in diese Zeit zu datieren. Ein reizvolles Winterbild mit expressivem Charakter.
Der gebürtige Aargauer Wilhelm Schmid gehört zu den wenigen Schweizer Malern die an der neuen Sachlichkeit teilhatten. Er zog in den zwanziger Jahren nach Deutschland, flüchtete 1938 mit seiner jüdischen Frau ins Tessin wo er bis zu seinem Lebensende blieb. Das Bild "Zinnien in Vase" zählt zu seinem Spätwerk und ist in Brè sopra Lugano entstanden.
Ein Bild aus dem Engadin von Oscar Nussio, zwei Lithografien von Varlin, sich bäumender Löwe von Josef Clemens Kaufmann, der Ostturm von Eugen Früh, ein Sommertag von Max Friederich Brütschlin, eine grosse Skulptur „Schäfer mit Hirtenstab und Hund" von Rolf Brem und „Croissance“ aus dem Jahr 1983 von Serge Brignoni.
Zahlreiche Verkäufe in den letzten 20 Tagen: Das Römberbild von Maria Bass, der grosse Alpaufzug von Christian Vetsch, die wilde Zirkusnummer von Rolf Knie, Piz Puin von Oscar Nussio, Freiburger Stier von Ferdinand Hodler, der Trotzige von Hans Trudel, das Engadiner Gemälde nach Hodler von Maly Blumer, St. Moritzersee mit Piz Languard von Peter Robert Berry, Abendlandschaft bei Unterengstrigen von Max Gubler, zwei kleinere Arbeiten von Canameras, das Tessiner Viadukt von Fritz Baumann, spielende Kinder im Schnee von Fritz Pümpin und beide grossformatigen Fasnachtsbilder von Leopold Haefliger. Aus der Rubrik der internationalen Künstler ist die Grafik von Hundertwasser, die Skulptur von Salvador Dali und das Gemälde von Waldemar Flaig verkauft.


Angebot des Monats: Art Brut von Adolf Wölfli

Als Verdingbub im Emmental aufgewachsen kommt Adolf Wölfli 1895 nach einem erneuten Notzuchtversuch an einem Mädchen zur Abklärung in die "Irrenanstalt Waldau" bei Bern wo er bis zu seinem Lebensende 1930 interniert bleibt. 1899 beginnt Wölfli zu Zeichnen und zu schreiben. Auf über 25000 Seiten erschafft er sich ein komplett neues Leben. Wölfli gilt heute Weltweit als einer der prominentesten Vertreter der Art Brut und Outsider Art.
(Bereits im Jahr 1929 benutzte Adolf Wölfli "Campbell's Tomato Soup" für eine Collage. Campbell's Soup Cans von Andy Warhol entstand 1962 und gehört heute zur Sammlung des Moma.)
Die Website der Adolf Wölfli Stiftung. Adolf Wölfli bei Wikipedia. Die Begriffserklärung Art Brut bei Wikipedia.

Die Neuzugänge vom 27.10.2015

Realismus im Stile der neuen Sachlichkeit: Karl Moor mit Gattin

Ein gefälliges, typisches und frühes Bild von Leopold Haefliger: Anna mit Sonnenschirm

Selten zu finden ist die Aquatintaradierung um 1880 von Ferdinand Hodler: Freiburger Stier

Ein unverkennbares Werk von Max von Moos: Tänzer und Maske

Gut gelungen und frisch in den Farben: Der Piz Buin von Oskar Nussio

In die jungen Jahre des Künstlers zu datieren: Blick auf den Ägerisee von Potthof.

"Garten in Beride" und "Chateau Romont", zwei Kleinformate von Sigismund Righini.

"Die Verdammten" und "das Abbild einer jungen hübschen Frau" von Karl Friedrich Schobinger

Crimes et châtiments, 1901. 23 Lithographien von Felix Vallotton

Und bereits verkauft: Sitzende Figur mit Hut von Wilhelm Schmid

Verkauft sind in den letzten zwei Wochen eine Arbeit auf Papier von Hans Erni alias Francois Greques, ein Stillleben von Edgar Vital, zwei Arbeiten von Johannes Zahnd, eine Druckgrafik von Max Bill, einige Radierungen von Hans Schärer, ein grossformatiges und oft bestauntes Winterbild von Fritz Osswald, der Wandbildentwurf von Coghuf und der kleine Hocker von Hans Trudel. Aus der Rubrik der internationalen Künstler verkaufen wir die Winterlandschaft von Gwilym Pritchard nach England. Das Halbpreisangebot im Fundus wird genutzt, wir verkaufen einige Bilder daraus.


11.10.2015 Update Schweizer Kunst und Auflösung Fundus

Selten: eine Italienische Landschaft, gemalt von Maria Bass (von Salis) im Jahr 1922. Im Kunsthandel ist Sie kaum bekannt. Das Bündner und Berner Kunstmuseum sowie die Bundesamt für Kultur in Bern besitzen Werke von Maria Bass die einen Grossteil Ihres Lebens im Oberengadin gelebt und gearbeitet hat. Mehr über diese interessante Künstlerin ist im Textbeitrag von Dr. Beat Stutzer auf der Website des SIK zu erfahren.
Roland Edmond Brunhoff arbeitete Zeitlebens (1899-1950) in Zürich. Sein Bildhauerisches Oeuvre ist klein und es ist kaum etwas bekannt darüber, seine wenigen in den dreissiger Jahren geschaffenen Plakate sind bis heute unvergessen. Im Angebot ist eine 180 cm grosse Bronzefigur: Die "Träumende".
Schweizer Expressionismus: zwei Männer im Gebirge von Otto Staiger, eine kleine und feine Arbeit aus den zwanziger Jahren.
Stehender Akt nach hinten schauend - eine reizvolle Bronzefigur von Hermann Haller. "Wasservogel im Paradies" und "Träumender Jüngling" des Ostschweizers Willi Hartung.
Ein Mappenwerk von Hermann Hesse, Auszug aus dem Deckblatt: Zu Gunsten der Hungernden in den Kriegsländern - Zwölf Gedichte von Hermann Hesse - vom Dichter Illustriert - 13 Doppelblatt auf Bütten mit je einem farbigen Bild........Der Preis eines Exemplars (13 Blatt mit 13 Bildchen) mit Handgeschriebenem Text beträgt Fr. 250.-. Einzahlungen sind erbeten an Hermann Hesse in Montagnola.
Weitere Werke: Dampfschiff auf dem Vierwaldstättersee von Leopold Haefliger, kräftiger Urner mit geballter Faust von Eugen Püntener, zwei Freundinnen von Heinz Schwarz, Mutter und Kind von Charles Hindenlang, fünf Zeichnungen von Karl Geiser und der Golf von Morbihan von Willy Suter.

Verkauft sind: Kühe auf der Alp von Ernst Hodel, der Leuchtturm von Roger Kathy, Studie zum Jungbrunnen von Cuno Amiet, das Gesicht einer schönen Frau von Hermann Haller, eine Berglandschaft von Albert Nyffeler, die Bronzefigur Francois mit Cap von Rolf Brem und Guarda im Unterengadin von Elfride Jungk.

Der Fundus wird per Ende November 2015 aufgelöst, ab sofort sind sämtliche Objekte zur Hälfte des angeschriebenen Preises zu kaufen.

9.10.2015 Jean Leppien und Roger Mühl

Jean Leppien studiert ab 1929 am Bauhaus in Dessau bei Paul Klee, Wassily Kandinsky und Josef Albers. Ab 1933 lebte er in Frankreich. Seine Arbeiten aus dem Jahr 1949 sind die begehrtesten aus seinem Oeuvre. LXXV - eine geometrische Abstraktion von Jean Leppien, entstanden 1949.
"Hügel im Herbst" - viel Farbe auf der Leinwand, ein typisches Gemälde von Roger Mühl.

1.10.2015 Angebot des Monats, kommendes Update.

"Le Chemin du Revestal" von Maurice Barraud ist das Angebot des Monats.
Am 12. Oktober präsentieren wir das nächste Update mit Werken von Hermann Haller, Charles Hindenlang, Eugen Püntener, Karl Geiser, Robert Edmond Brunhoff, Maria Bass, Heinz Schwarz, Otto Staiger, Willy Suter und weiteren namhaften Künstler.


22. September 2015 - Update Schweizer und internationaler Künstler

Von Hans Beat Wieland präsentieren wir eine schöne Winteransicht aus dem Innerschweizergebiet Sörenberg, gemalt 1937. Der Trotzige und der Hocker, zwei kleine reizvolle Bronzeplastiken aus den zwanziger Jahren von Hans Trudel.  Eine expressive, schmissig gemalte Appenzeller Winterlandschaft von Carl Walter Liner bieten wir für 13500.- an. Das Jahr 2016 (25 Jahre nach seinem Tod) steht im Kanton Freiburg ganz im Zeichen von Jean Tinguely. Neu im Angebot ist ein Bildbrief an Anna von Tinguely, und ein amüsanter Brief an einen damaligen Sammler Dr. Blum. Max Gubler hat sich als Schweizer Nachkriegszeit Künstler in der Schweiz gut etabliert. Die Abendlandschaft Unterengstringen aus dem Jahr 1956 ist ein unverkennbares Werk von hoher Qualität.
Ein gelungenes und auch seltenes Werk von Hans Erni ist die grosse Keramikschale mit der Darstellung zweier  spielender Pferden. Der Art Brut Künstler Ulrich Bleiker ist in der Ostschweiz zusammen mit 18 Geschwistern aufgewachsen. Seine Objekte sind sehr oft aus Zement und Drähten gefertigt. Im Angebot ist eine Skulptur "Mölirad - Toggenburger Tanzreigen".
Von Alphonse Lanoe ein Blumenstrauss in Vase, Cadaques von Henri Schmid, der Schauspieler von Alex Sadkowsky und Blick auf den Lago Maggiore von Ernst Theodor Zuppinger.
In der Rubrik der internationalen Künstler ergänzen wir das Angebot mit einer grossformatigen Lithografie von Julian Opie und dem Farbakkord von Heinz Mack, wobei letzterer bereits verkauft ist.
Verkäufe: In den letzten Wochen gehen die beiden Bilder von Marco Richterich, ein Holzschnitt von Ferdinand Gehr, die grosse Landschaft von Charles Rollier, der Wilde Hengst von Hans Erni, das kleine Original von Dea Murk, die Collage von Niki de Saint Phalle, das Ölbild von Hermann Alfred Sigg, die grosse Bronze "der Zeitungsleser" von Hans Jörg Limbach, die Chromstahlskulptur Golfo von Josef Staub, der Mann mit Schreibmaschine von Alex Sadkowsky und einige weitere.


1. September - Bronzefigur von Hildi Hess

Das Angebot des Monats ist die Bronzefigur "Laetizia" der Bildhauerin Hildi Hess

31. August - Wilhelm Jaeger

Zum Ende dieser Updateserie ein grosses Bild "konstruktive Elemente" von Wilhelm Jaeger. Morgen Dienstag präsentieren wir ein neues Angebot des Monats.

30. August - Alois Carigiet

Ein typisches Sujet von Alois Carigiet sind die Artisten im Zirkus. Ein helles, fröhliches Bild im original Rahmen.

Melanie Rüegg, Carl Walter Liner, Marco Richterich, Maurice Mathey

29. August - Melanie Rüegg-Leuthold: Eine wunderbare, sorgfältig und sehr aufwendig gearbeitete Bronzefigur der Vogelpredigit des Franz von Assisi.

28. August - Carl Walter Liner: Komposition in schwarz, weiss, grau und rot. Ein interessant komponiertes Bild von Liner, datiert 1977.

27. August - Marco Richterich: "La touriste" und "la chapelle du chateau".  Zwei typische Ölbilder aus den siebziger Jahren des unverkennbaren Künstlers welcher ab 1958 in Basel lebte. In öffentlichen Sammlung sind seine Bilder in Lausanne, Biel und Basel zu finden.

26. August: "Le Corbetschgrat" ist ein reizvolles Ölgemälde welches Maurice Mathey 1918, also im Todesjahr von Ferdinand Hodler gemalt hat.

Hans Jörg Limbach, Arnold Brügger, Hermann Haller, Niki de Saint Phalle, Hermann Alfred Sigg

25.8.2015: Eine fantastische Arbeit in Bronze: Der Zeitungsleser.

24.8.2015: "Der Grimsel" ein um 1950 gemaltes Bild von Arnold Brügger welches in eindrücklicher Art und Weise an die hohe Qualiät seiner frühen Werke anknüpft.

23.8.2015: Die erotische Spannung zwischen den Geschlechtern war Hermann Hallers Thema während seiner ganzen Schaffenszeit. Das Gesicht einer schönen Frau strahlt viel Wärme, Heiterkeit und Sinnlichkeit aus.

22.8.2015: Im dunklen Tricot, ein Ölbild von Hermann Alfred Sigg.

21.8.2015: Am 29. Oktober 1989, am Tag Ihres 50. Geburtstag hat Niki de Saint Phalle diesen Bildbrief geschaffen. Ein Kunstwerk in der Art von Jean Tinguely, dessen Ehefrau sie gewesen ist.

Carigiet, Wieland, Barth, Brem, Lämmler und Murk

20. August: Ganz im Stile der neuen wilden präsentiert sich das "Windbad" der drei Grazien des Ostschweizer Künstlers Köbi Lämmler. Ein zeitloses Bild in stattlicher Grösse, nicht nur für den Coiffeursalon.
In der Rubrik der Internationalen Künstler bieten wir das Ölbild "Baummarder" des bekannten deutschen Jagdmalers Fritz Laube an. Ein kraftvolles Bild einer Venedig Ansicht des Italieners Guido Tallone und das 1964 an der Biennale in Venedig ausgestellte "Campo Verde" des Argentinerts Carlos Uriarte.

19. August: Wolf Barth hat diese Komposition 1961 geschaffen. Durch die leichte geometrisierung wird das Seherlebnis von der Gegenständlichkei befreit. Das Bild ist ganz typisch für diese wichtige Schaffensphase des Künstlers.

18. August: "Kauerndes Mädchen" von Alois Carigiet. Ein reizvolles Ölbild aus den siebziger Jahren, ganz typisch in Form und Farbe, monogrammiert und datiert. Das Bild ist bestens erhalten und wird im originalen, von Alois Carigiet bemalten Rahmen angeboten.

17. August: Bündner Kunst: ein reizvolles, frühes Bild von Dea Murk.

16. August: Ölbild von Hans Beat Wieland: Die Ruine Steinsberg in Ardez im Unterengadin.

15. August: Rolf Brem: Bronzefigur einer vollbusigen Frau mit Hund und Handtasche.

14. August 2015 - täglich ein neues Kunstwerk

Vom Freitag 14.8.2015 bis Montag 31.8.2015 präsentieren wir hier täglich ein neues Kunstwerk. Es sind dies Werke von Cuno Amiet, Rolf Brem, Hans Beat Wieland, Dea Murk, Alois Carigiet, Wolf Barth, Jakob Lämmler, Hermann Alfred Sigg, Maurice Mathey, Arnold Brügger, Carl Walter Liner, Theo Meier und andere.
Verkauft sind in den letzten Tagen drei Bilder von Clara Porges, Wäschetag von Ernesto Schiess, der frühe Linolschnitt von Matias Spescha, zwei Bronzefiguren von Rolf Brem, der Bildbrief von Jean Tinguely und der Neuzugang von Alex Sadkowsky.

8.8.2015: Hesse, Porges, Zender, Pümpin und Sadkowsky

Hermann Hesse: Tuschzeichnung "Casa Rossa"
Clara Porges: Silser See, Pferde bei Las Platta
Rudolf Zender: Bergwiese mit Heustock, im Hintergrund die Berge
Fritz Pümpin: Spielende Kinder im Schneetreiben und Im Ergolzried bei Liestal
Alex Sadkowsky: Sitzender mit Schreibmaschine und geistigem Auge.

4.8.2015: Jean Tinguely und Roger Kathy

Das Interesse an der Kunst von Jean Tinguely ist enorm. Erst noch vor vier Jahren ist ein spannender Dokumentarfilm über diesen Ausnahmekünstler entstanden. Wir bieten einen für Tinguely so typischen Bildbrief aus dem Jahr1989 an. Kathy Roger ist in den dreissiger Jahren in Belgien geboren und lebte bis zu seinem tödlichen Autounfall 1979 im Kanton Aargau. Zu lebzeiten war er ein gefeierter Star, heute ist sein Werk etwas in Vergessenheit geraten. Der Leuchtturm aus dem Jahr 1972 ist für 1300.- zu kaufen.

3.8.2015: Matias Spescha und Josef Staub

In der 1993 vom Bündner Kunstmuseum erschienen Publikation zur Druckgrafik von Matias Spescha schreibt Dr. Beat Stutzer in der Einleitung: In Ihrem bescheidenen Auftreten lassen die druckgraphischen Arbeiten aber eine intime Zwiesprache mit dem Betrachter zu: Kabinettstücke eben, Kammermusik.
Die für den Zuger Josef Staub so typischen Chromstahlskulpturen liegen oft nur an einem kleinen Punkt auf dem Boden auf. Staub machte sich die hochentwickelten Techniken des Metall und der Flugzeugbaus zu nutze um die Schwerkraft zu überlisten.

1.8.2015, Update in Arbeit

Der Gletscher von Arnold Brügger. Aimé Victor Barraud: "Mann mit Schnurrbart", magischer Realismus vom feinsten. Venus à la Girafe, eine typische Arbeit aus dem Jahr 1973 von Salvador Dali. Es folgen in den nächsten Tagen weitere Kunstwerke, besuchen Sie uns wieder.

17.7.2015: Update Schweizer Kunst

Cuno Amiet: aus dem Nachlass des Kunstgiessers Hermann Rothenbühler, er betrieb von 1950 bis 1970 in Herzogenbuchsee eine kleine Kunstgiesserei und war mit Amiet befreundet, stammt diese  Bronzefigur einer Korbtragenden Frau,  welche wir hier anbieten. Zwischen 1919 und 1936 ist diese Skulptur ab und zu auf einem Stillleben von Cuno Amiet zu sehen (Bild 1 - Bild 2 - Bild 3).
"Paysage Blanc" so betitelte Leo Andenmatten sein 1966 entstandenes Ölbild. Eher selten werden im Kunsthandel Bilder von Fritz Baumann angeboten, der Künstler starb 1942 in Basel im Alter von 56 Jahren. Wir betiteln das fantastische Bild von Maly Blumer aus dem Jahr 1945 mit "Sommer im Engadin". Den Kopf einer schönen Frau, gemalt von Augusto Giacometti um 1900. Die Love Story des Bildhauers Hans-Jörg Limbach. Von Clara Porges ein gut erhaltenes Aquarell, ein blühender Zweig  vor Seelandschaft. Ein schmissig gemaltes Bild: Waschtag anno 1915 des Baslers Ernesto Schiess.
Der Träumende von Alex Sadkowsky und die Winterstimmung an der Lonza im Lötschental von Albert Nyfeler. Das Aquarell "Zürich" von Johann Heinrich Bleuler präsentiert sich in einem hervorragendem Zustand.
Verkauft sind in den letzten Wochen unter anderem die expressive Landschaft von Hermann Scherer, das grossformatige Gemälde aus dem Jahr 1944 von Luigi Taddei, die rote Jkone von Heinz Mack, die Bronze des Appenzeller Buben, die beiden Stiere von Hugo Siegwart verkaufen wir in die USA, der hockende Akt von Rolf Brem, die grossformatige Arbeit von Alexander Zschokke, der sitzende Akt von Friedrich Kuhn, die beiden Bilder von Hans Affeltranger, ein Stillleben von Peter Dietschy, die drei Grazien von Hans Schärer, das grossformatige Stillleben von Max Gubler und weitere....Das nächste Update wird ca. am 7. August online sein mit neuen Kunstwerken von Matias Spescha, Jean Tinguley, Dea Murk, Josef Staub, Niki de Saint Phalle, Theo Meier, Arnold Brügger, Ulrich Bleiker und weiteren.