Ankauf und Verkauf von Schweizer Kunst

Herzlich willkommen bei Kunstverkauf.ch

Es freut uns, dass Sie sich für Kunst interessieren. Wir sind überzeugt, dass unsere Angebote auch Sie überzeugen werden.
Wenn Sie an den Kauf oder Verkauf eines Kunstwerkes denken, dann sind Sie bei uns genau richtig!

Wir bieten begehrte Unikate von Schweizer und internationalen Künstlern an.
Falls Sie Kunst verkaufen möchten, kontaktieren Sie uns bitte. Besonders begehrt sind beispielsweise Arbeiten von Cuno Amiet, Giacometti, Felix Vallotton, Alois Carigiet, Albert Anker, Varlin, Hans Josephsohn, Edouard Vallet, Clara Porges, Matias Spescha, Max Gubler, Wilhelm Schmid, Jean Tinguely, Hans Arp, Hans Schärer, Hans Erni, Carl Walter Liner, Rolf Brem, Hans Schilter, Heinrich Danioth um nur ein paar ganz wenige zu nennen. Auch eher Lokal gehandelte und bekannte Künstler können durchaus interessant sein. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

Einige Interessante Objekte aus der Vergangenheit sehen sie hier.

Update vom 22.06.2015 ist live auf der Website
Update vom 31.05.2015, von A wie Amiet bis zu Z wie Zschokke:

Amiet Cuno: Bleistiftstudie zum Jungbrunnen 1917
Brem Rolf: Bronzefigur eines hockenden Aktes
Colombi Plinio: Flusslandschaft mit Birke 1902 (erinnert an Vallotton)
Elmiger Franz: Eine kleine Studie einer Landschaft im Seetal
Grab Walter: Frühe und grosse Bleistiftzeichnung des Schweizer Surrealisten
Herbst Adolf: Wein und Blumen für 1100.-, tolle Qualität für wenig Geld
Kuhn Friedrich: Sitzender Akt auf Sofa, 1958
Metzler Kurt Laurenz: Kleiner Businessman in Bronze, 1993
Naegeli Harald: Mensch und Pflanzen, der Sprayer von Zürich ist ein hervorragender Zeichner
Peltenburg Christian: Pazifischer Ozean zu vier verschiedenen Tageszeiten
Sidler Alfred: ein typisches Bergbild und ein gefälliges Stillleben
Siegwart Hugo: Zwei tolle Stiere, gross und kräftig
Varlin: kleiner stehender Akt
Zschokke Alexander: Grosse Bronze eines Artisten mit Knabe
Zurkinden Irene: ein reizvolles Zirkusmotiv

Das nächste Update wird am 22.6.2015 aufgeschaltet, ohne Newsletter Versand und ohne Textbeitrag auf der Startseite.

Update vom 15.05.2015:

Das Frühwerk "Bacchantische Trinkgelage im antiken Rom" von Hans Emmenegger ist ein interessantes, grossformatiges Werk. Das Bild wird von einem umfangreichen Textbeitrag begleitet. Von Kathy Thys gibt es eine kleine Sammlung von 5 reizvollen Ölbildern im Angebot. Gelungen ist die Bronze einer jungen Frau mit langen Haaren des kürzlich verstorbenen Bildhauers Rolf Brem. Ein richtiges Expressionisten Bild von Friedrich Brüderlin: Beim Betrachten des Kristalls. P3 heisst die konkrete Skulptur aus Holz von Arturo Di Maria (Fr. 900.-).
Ein glücklicher Appenzeller Schulbub in Bronze eines uns unbekannten Bildhauers Namens Hubi. Himmelsweg, so der Titel des Bildes von Ted Scapa. Die attraktive Lithografie auf dem Jahr 1981 "Cenodoxus" von Jean Tinguely gibt es für Fr. 2600.-, der tolle Rahmen ist inklusive. Die Orgel ist das Attribut der Hl. Cäsilie, eine gekonnte Bildhauerarbeit des Innerschweizers  Hans von Matt. Sie ist richtig schön, eine original Zürcher Kuh aus der ersten Serie im Jahr 1998. Schweizerisch bemalt, freundlich und pflegeleicht.

Neu im Fundus eine Arbeit von Ursula Fischer Klemm, Johannes Weber, Theo Modespacher, Hermann Hofmann, Karl Pflüger und eine Ansicht der Spannörter in Engelberg eines Schweizer Künstlers.
Gute Verkäufe in den letzten 3 Wochen: Tod und Hexe von Leopold Haefliger, Kopf einer schönen Frau von Luciano Castelli, das Pferd mit Reiter von Paul Wynand, die Figur Akt mit überworfenen Beinen von Hermann Haller, eine grosse Arbeit auf Papier von Hans Schärer, im Garten Café von Adolf Herbst, "Liegender Akt" von Max von Mühlenen, eine Grafik von Verena Löwensberg, "Arbeiter" von Jürg Kreienbühl, der Mann mit dem Hammer von Kurt Metzler, zwei Collagen von Jean Tinguely, die beiden Ölbilder "nach dem Tanz" und "La baie de Cassis" von Maurice Barraud, Stillleben mit Früchten von Georges Borgeaud, Dame mit grossem Hut von Irene Zurkinden, ein Bild ohne Titel von Kurt Fahrner und Godot und der hl. Geist von Jan Balet.

02.05.2015:

Eine farbenprächtige, expressive Berglandschaft von Hermann Scherer ist das Angebot des Monats Mai. Hier zum Angebot.

Die Neuzugänge vom 21.04.2015:

Jean Tinguely: zwei Bildbriefe
Hans Schärer: eine grossformatige, typische Papierarbeit
Leopold Haefliger: Der Tod und die Hexe
Hermann Haller: Sitzender Akt mit überworfenen Beinen
Robert Indermaur: George und Georgette, zwei witzige Skulpturstühle
Alfredo Cini: Der Fall der Engel und Knabe mit Kuscheltier
Anna Barbara Abesch: Die Hl. Katharina von Alexandrien mit Palmwedel, 1734
Constantin Polastri: Junges Mädchen, Stillleben mit Früchten und am Weiher in Hotwil
Kurt Laurenz Metzler: Der Mann mit dem Hammer

Verkauft sind in den letzten 2 Wochen die schmissige Arbeit von Turo Pedretti, die Buben auf der Quaibrücke und der Akt von Conrad Senn, das Ölbild von Secondo Püschel, die kleine Arbeit von Hans Erni, das Porträit von Kurt Brack, das Pferderennen von Hermann Alfred Sigg und das Zürichsee Bild von Ernst Morgenthaler.

Update vom 5. April 2015:

Im Alter von 15 Jahren traf Hedwig Braus den Bildhauer Hermann Haller zum ersten mal. 4 Jahre später, 1919 ist sie in Zürich Schülerin von Haller geworden und 1945 heiratete sie diesen. Wir bieten von Hedwig Haller-Braus einen lebensgrossen Akt einer jungen Frau an. Der anfänglich starke Einfluss von Hermann Haller ist bei dieser Figur ausgeprägt, es ist wohl eine frühe Arbeit der Künstlerin.
"Sommes nous deux ou suis-je solitaire ?" - 31 erotische Darstellungen von Hans Erni, zusammengefasst zu einem kleinen Gesamtkunstwerk. Farbkräftig und gut erhalten ist das Aquarell einer Bündnerlandschaft von Turo Pedretti. Eine geometrische Komposition in Rot von Walter Strack. Springende Katze mit gefährlichem Ausdruck des Tessiner Bildhauers Remo Rossi, geschaffen in Bronze mit einer stolzen Grösse von knapp 110 cm. Schön geformt und stark im Ausdruck ist der kniende Akt von Curt Georg Bauch. Die Bronze ist um 1920 in seinem damaligen Atelier in Loschwitz entstanden. Eine 1990 gemalte Komposition von Serge Brignoni und ein farbenprächtiges, ganz typisches Werk von Secondo Püschel. Gleich mehrere Bilder bieten wir von Conrad Senn an, er gehörte zur Gruppe der sogenannten Zürichsee Maler. Ganz typisch der Eisenvogel von Silvio Mattioli.

Verkauft sind in den letzten zwei Wochen gleich drei Bilder des Aargauers Werner Holenstein, eine grossformatige Komposition von Carl Walter Liner, "Chunsch go mole" von Jean Tinguely, die legendäre Bronzefigur Wehrwille von Hans Brandenberger, ein stehender Akt in Bronze von Rolf Brem, die "Kauernde* von Max Fueter, das Ölbild "stehender Halbakt" von Leopold Haefliger, von Lenz Klotz "ganz exzentrisch", das Bild einer jungen Frau mit Taube von Hans Erni und von Walther Koch das 1904 gemalte Gemälde Davos

20. März 2015:

Heute am 20. März 2015 feiert er den 90. Geburtstag! Sein Gesamtwerk ist faszinierend, anspruchsvoll, umfangreich und von grosser Bedeutung. Die Betitelung seiner geschaffenen Werke spricht für sich, das sind die Neuzugänge: "Primitiver Behelf", "Ganz exzentrisch",  "Effektvolle Entstaubung".
„Weihnachtszeit“ malte die damals 27 jährige Bernerin Hanni Bay im Jahr 1912. Ein gut komponiertes Gemälde, ansprechend in den Farben, reizvoll in der Darstellung, spannend in der Zeit.
Wehrbereitschaft“, die Figur ist zur Landesausstellung 1939 entstanden, ein Stück Schweizer Geschichte des Bildhauers Hans Brandenberger. Eine imposante Selbstdarstellung von Luigi Taddei aus dem Jahr 1944: In bäuerlicher Kleidung steht der Künstler auf einem grossen Stein, am Rücken eine Kratte, in der rechten Hand eine Sichel. Im Hintergrund die Tessiner  Berglandschaft und weidende Ziegen. Die Kauernde in Bronze von Max Fueter, der Harlekin von Emilio Stanzani und ein Stillleben mit Stuhl, Früchteschale und Blumenstrauss von Max Gubler. Ein typisches, frühes Bild ohne Titel von Max von Moos aus dem Jahr 1937.
Verkauft sind in den letzten zwei Wochen fünf Bilder von Walter Grab, ein Eisenobjekt von Silvio Mattioli, eine kleine Bronze von Walter Knecht, „Blick auf den Lago Maggiore“ von Zuppinger, ein Blumenaquarell von Ferdinand Gehr, „Gebietet Einhalt“  von Lenz Klotz, eine grosse Bronzefigur von Curt Georg Bauch, die Giraffe von Ueli Schoop, Sommer in Losone von Ignaz Epper und „Leben Retten“ von Hans Erni.

Update 4. März 2015:

Ein schönes Juwel aus dem Oeuvre von Serge Brignoni bieten wir mit der 1936 gemalte Tessiner Landschaft an. Die gute Qualität der Bilder von Albert Manser wird mit hohen Preiszuschlägen belohnt. "Alpabfahrt im Herbst", wahrscheinlich anfangs siebziger Jahre entstanden ist für 4800.- zu kaufen. Das Frühwerk von Hans Erni ist ausserordentlich Interessant, "Olympias" ist eine surrealistische Arbeit aus dem Jahr 1933. Das Umfangreich Werk des 1885 in Dagmarsellen geborenen Jean Lehmann wird neu belebt, im Sommer 2015 findet in St.Moritz eine umfangreiche Ausstellung statt, nachdem jetzt einige Bilder an der Auktion mit sehr gutem Erfolg angeboten worden sind. Das Selbstbildnis von Jean Lehmann als Skiläufer ist um 1912-1915 in St.Moritz entstanden, ein reizvolles Zeitdokument. 1970 verbrannte Tinguely vor dem Dom in Mailand einen goldenen Riesenphallus, in diesem Zusammenhang entstanden auch einige Lithografien. Weiteres: eine Serie von vier kleineren Bilder von Walter Grab, eine anmutende Bronze von Curt Georg Bauch und eine liegende in Bronze von Andre Delessert.
Die Rubrik der internationalen Künstler erweitern wir mit einer starken Arbeit von Paul Wynand und einem Ölbild von Trento  Longaretti.
Verkäufe: Die beiden Neuzugänge von Alois Carigiet waren sofort verkauft, "Vrin I" ergänzt eine hochwertige Sammlung im Engadin. Das grossformatige Ölbild von Serge Brignoni, die beiden Bronzen von Nag Arnoldi, das Bild von Lorenz Spring, der Frühling von Ferdinand Gehr, die Lebensgrosse Bronzefigur von Curt Georg Bauch, das Ölbild „zwei Generationen“ von Hans Erni, die kauernde von Hansjörg Limbach und Margherita von Franz Rederer verkaufen wir  an private Sammler.

Update 17.02.2015:

Im Landesmuseum in Zürich findet im Sommer 2015 eine umfangreiche Carigiet Ausstellung statt. Eine kurze Vorinformation lesen Sie hier. Unser Angebot mit Unikaten von Alois Carigiet erweitern wir mit dem grossformatigen Ölbild "In Vrin" und einer reizvollen Papierarbeit. Am kommenden Samstag feiert Hans Erni seinen 106 Geburtstag, der richtige Moment für das Bild aus dem Jahr 1957 mit dem Titel "zwei Generationen". Gross aber nicht zu gross, das Stillleben mit Distel, Krug und Früchteschale von Max Gubler. Eine anmutende Erscheinung, der Akt einer jungen Frau von Rolf Brem. Stillleben Abstraktion, ein interessantes Bild aus dem Jahr 1935 des Surrealisten Ernst Maass. Der Blick am Morgen aus dem Haus von Theo Meier auf den Gunung Agung. Margherita von Franz Rederer, Lötschental von der Lauchnernalp von Albert Nyfeler, eine grosse Skulptur "Schichtung" von Beat Zoderer und eine ganz typische Collage von Jean Tinguely.
Bei den Internationalen Künstler ergänzen wir das Angebot mit einem fantastischen Ölbild des Zero Künstlers Heinz Mack. Das Bild mit magischer Ausstrahlung ist im Jahr 2000 entstanden.

Verkäufe: Zwei Ölbilder von Jacques Matthias Schenker, der rennende Windhund in Bronze von Franz Fischer, das grosse Blumenstillleben von Fritz Baumann, die rare Litho von Hr. Giger, der Akt in Bronze von Rolf Brem, der Businessmann von Kurt Metzler, das Selbstportrait von Hans Schilter, die Zeichnung einer stehenden Frau von Albert Anker, zwei Lithografien und eine Collage von Jean Tinguely, der träumende Bacchus von Hans Erni, Kinderland von Max von Moos, der Stiefel von Lubomir, zwei Ölbilder von Louis Dürr, Bäume und Berge von Opitz, Sion von Johann Ulrich Fitzi und nächtlicher Zaubergarten von Walter Grab verkaufen wir allesamt an private Sammler. Aus der Rubrik der Internationalen Künstler sind es die Lithografie von Picasso, das Unikat auf Leinwand von Heinz Mack und die drei Druckgrafiken von Günter Grass welche an neue Besitzer gehen. Wir danken den Käufern für das Vertrauen und wünschen viel Freude an den neuen Kunstwerken.

29.01.2015:

Wir verkaufen in unserer Galerie "Übrig gebliebenes" des Bildhauers Curt Georg Bauch: PDF - Info. Das nächste Update präsentieren wir am 4. Februar 2015 (Pietro Chiesa, Cuno Amiet, Walter Grab, Franz Rederer, Constantin Polastri, Hans Erni 1933, Helen Dahm, Hans Schilter, Max von Moos...)

Update vom 13.01.2015:

Nag Arnoldi: Zwei Reliefs in Bronze.
Fred Baumann: Wintermorgen über dem Emmental.
Fritz Baumann: Ein üppiger Blumenstrauss in Vase
Paolo Bellini: Tete de femme, ein spannendes Frühwerk des Tessiners
Hans Erni: gleich drei Neuzugänge
Franz Fischer: Grosse Bildhauerkunst mit dem rennenden Windhund
Walter Grab: Angsttraum eines Schmetterlings
Ernst Hodel: Wintermorgen im Bündnerland
Renatus Högger: Käserruck, 1835. Seltene Gelegenheit.
Rudolf Mumprecht: Zeitweilig. Ein farbiges und doch ruhiges Werk.
Millo Naef: Appenzeller Bauer mit Pfeiffe.

Im Verkauf war einiges Los in den letzten vier Wochen: der Jünglings Akt von Johannes Zahnd, der Akt auf Divan von Karl Schlageter, der Eishockeyspieler in Bronze von Walter Knecht, die Familie von Fred Baumann, auf der Bühne des Lebens von Robert Indermaur, stehender Akt in Bronze von Hermann Haller, grosses Stillleben mit Früchten von Hans-Ruedi Sieber, eine Figur in Bronze von Schang Hutter, das grossformatige Gemälde Axalp von Martin Peter Flück, Rosen in Landschaft von Ferdinand Gehr, der Skifahrer von Alex Sadkowsky, Lago die Lugano von Clara Porges, Akt mit verdrehtem Kopf von Kurt Fahrner, Metarmophose von Fredy Ambroschütz, die Bronzefigur einer Frau mit aufgestütztem Kopf eines unbekannte Schweizer Bildhauers, schwere Last von Cesare Ferronato, der Kopf einer jungen Frau von Franz Balsiger, stehender Akt hinter Blumenstrauss von Lindi, Rosen in Vase von Rudolf Zender und gleich vier originale von Hans Erni.

03.01.2015:

In der Galerie bereits ausgestellt, online noch nicht verfügbar: Heinz Mack. Acryl auf Leinwand, 2007. 160x73 cm. Foto und Preis auf Anfrage.

Update vom 18.12.2014:

Rückblick: Wir blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2014 mit zahlreichen Verkäufen, vielen interessanten Begegnungen in der Galerie und oft spannende Unterhaltungen per E-Mail zurück. Die Besucherzahlen auf kunstverkauf.ch steigen weiter an, täglich zählen wir 250 bis 300 Besucher, an Spitzentagen sind es sogar bis 450. Wir sind motiviert auch im kommenden Jahr interessante Kunstwerke zu akquirieren um die Sammlung von Ihnen mit einem passenden Objekt zu ergänzen.
Ausblick: Im Frühling 2015 beziehen wir in Sursee an bester Verkehrslage unsere neuen Büroräumlichkeiten. So steht in Zukunft für den ganzen Office Bereich, die oft aufwändigen und umfangreichen Recherchen und für die Zwischenlagerungen der Kunstobjekte genügend Platz zur Verfügung. Die Schaufensterfront am stark frequentierten Kreisel ermöglicht eine optimale Präsentation auch grossformatiger Werke während Zeit der Recherche. Der Point of Sale bleibt die Galerie an der Oberen Zäune in Zürich.
Update: Die Preise für Werke von Clara Porges sind in den letzten drei Jahren massiv angestiegen, es freut uns eine schöne Arbeit der Künstlerin für unter Fr. 5000.- anbieten zu können. Absolut Sammelwürdig: die Landarbeiterinnen aus dem Jahr 1912/1914 von Cuno Amiet. Eine farbige Arbeit in gutem Zustand und mit SIK Archivauszug. Kurt Fahrner war ein Revolutionär, sein Bild der gekreuzigten Frau ist weltbekannt und war für viele Jahre beschlagnahmt und unter Verschluss. Wir haben gleich zwei neue Arbeiten von Fahrner im Angebot. Ein Akt in Bronze von Rolf Brem, ein stehender Akt von Lindi, ein typisches Bild von Jean Tinguely, eine kleinere Collage von Lenz Klotz und ein eher untypisches Gemälde von Fred Baumann. Extrem sorgfältig in der Ausführung ist die Federzeichnung des Häftlimachers von Albert Anker, dieses Original diente als Ilustrationsvorlage zu Jeremias Gotthelf Band „Geld und Geist“. Viel Innerschweizerromantik bietet das Bild von Johann Jakob Joseph Zelger mit dem Blick auf den Pilatus. Im Vordergrund ein mit Heu beladener Wagen, links im Bild ist der Titlis und die Museggtürme zu sehen. Das Bild ist wohl um 1860 entstanden und gehört sicherlich zu den besten Bildern von Zelger.
Verkäufe: In den letzten zwanzig Tagen verkaufen wir die Heuet von Cuno Amiet, das auf Jute gemalte Bild von Matias Spescha, beide Neuzugänge von Karl Landolt, die beiden Winterbilder von Peter Robert Berry, der schwarze Mann von Hans Schärer, die Kühe im Stall von Franz Elmiger, das grosse Stillleben von Carlotta Stocker, eine winterliche Kutschenfahrt von Roger Kathy, der Vorfrühling im Lötschental von Albert Nyfeler, Leda und der Schwan von Mario Comensoli, das Bild mit den drei Köpfen von Walter Arnold Steffen, es gibt kein Entrinnen von Walter Grab, die Stallungen von Henri Schmid, eine surreale Figur auf Papier gemalt von Max von Moos, eine Druckgrafik von Edouard Vallet und das 1917 gemalte Winterbild des Engelbergers Willy Amrhein. Wir danken den Käufern für das Vertrauen und wünschen viel Freude an den neuen Objekten.

News vom 30. November 2014:

Neueingänge Schweizer Kunst:
Carl Walter Liner: Komposition in Gelb, Orange und Blau
Oskar Althaus: grosser liegender Akt
Hermann Haller: stehender Akt
Karl Landolt: Lichter Wintermorgen und Erdbeeren
Ferdinand Gehr: Aquarell zwei Tulpen
Carlotta Stocker: grosses Stillleben
Mario Comensoli: Leda mit dem Schwan
Albert Schnyder: In der Normandie
Hans Erni: Drei Pferde vor Pilatus
Carl Walter Liner: Paris 1946 und Caslano 1945
Cesare Ferronato: schwere Last
Roger Kathy: Winterliche Schlittenfahrt
Otto Müller: Mädchenkopf
Max Hegetschweiler: Liegende Figur III

Verkäufe: Aus der Rubrik der Schweizer Kunst verkaufen wir die beiden Engadiner Bilder von Max Burgmeier und Fritz Osswald, die Figur von Armin Wanger, 926 km von Alex Sadkowsky, 3 Kleinbronzen von Nell Gattiker und die Photographie von Peter Trachsel. Von Carl Walter Liner gehen der sitzende Akt und und der expressive Wald an neue Besitzer über. Bei den Internationalen Künstler findet Women II von Alexander Zakharov und Jardin du Printemps von JIA Juanli einen neuen Platz.

Neuzugänge vom 17.11.2014:

Die Bilder von Matias Spescha beherbergen eine unerklärliche Faszination in sich: ohne Titel um 1967. Eine schöne Qualität von Max Burgmeier findet sich im 1917 entstanden Winterbild. Zwei unverkennbare Werke von Alex Sadkowsky "926 km" und „der Skifahrer“. "Giuseppe", ein Italiener wie aus dem Bilderbuch von Carlotta Stocker. Ein surreales Wesen und Matthäus von Max von Moos. Eine appetitliche Erscheinung: die Kauernde von Hans Jörg Limbach aus dem Jahr 1969. Ein modernes Portrait von Garance, ein männlicher Akt in Terrakotta von Armin Wanger, ein kleiner Frauenakt in Bronze von Walter Knecht, ein farbenprächtiger Handdruck von Ferdinand Gehr und eine grosse Vase in Bronze von Fiorenzo Fontana.
Die Verkäufe in den letzten 14 Tagen: "Heimwärts" von Alois Carigiet war unbestritten das attraktivste Gemälde des Künstlers das in den letzten paar Jahren im Handel angeboten worden ist. "Paris" von Rudolf Zender, eine Bronze von Eduard Spörri, das grosse Stillleben von Mario Comensoli, zwei Reliefs von Franco Annoni, eine Arbeit auf Papier von Strupler, zwei Pferde auf schwarzem Grund von Hans Erni, ein Frauenkat in Bronze von Rolf Brem, eine Radierung von Picasso aus dem Jahr 1966 und das Art Brut Objekt von Ulrich Bleiker.

16.11.2014, nicht verpassen:

Zürich Night Shopping am Donnerstag den 20.11.2014. Unsere Galerie ist bis 22.00 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Update vom 30.10.2014:

Das Top Angebot im Monat November ist ein 1917 geschaffenes Winterbild "Stöckalp" des Engelberger Künstlers Wilhelm Amrhein. Kurzum ist ein grosses Gemälde dieses Künstlers in Luzern zu einem stolzen Preis an einer Auktion verkauft worden: Zum Bericht der Luzerner Zeitung.
Ein lebendiger, stark expressiver Wald und ein seltenes Akt Gemälde von Carl Walter Liner sind für 8500.- und 6500.- im Angebot. Zwei Pferde auf schwarzem Grund von Hans Erni. Ein Frühwerk aus der Zeit in Paris und Akkorde von Charles Wyrsch. Vom kürzlich verstorbenen Bildhauer Rolf Brem ist ein stehender Akt, ein Relief in Bronze und zwei Radierungen neu im Angebot. "Mutter mit Kind" "Hirte" und "Winterabend" sind die Titel der neuen Werke von Alfred Sidler. Grossartige Bildhauerkunst von Albert Schilling: Die Beweinung am Kreuz. Zum ersten Mal bei Kunstverkauf.ch im Angebot:  Ein Art Brut Objekt von Ulrich Bleiker. Weitere Neuzugänge von Leopold Haefliger, Jürg Kreienbühl, Walter Knecht, Kurt Laurenz Metzler, Johannes Zahnd, Eduard Spörri, Hans Beat Wieland, Alfred Bernegger und Alberto Giacometti.
Verkäufe: folgende Werke sind in den letzten 20 Tagen verkauft: Stehender Akt in Bronze von Rolf Brem, Bildbrief von Jean Tinguely, Surrealer Garten von Ernst Maass, Bauarbeiter von Rene Gilsi, Spanische Landschaft von Johnny Potthof, Zwei surrealistische Arbeiten von Walter Grab, la casa rosa von Rodolfo Olgiati, Elefantennummer und liegender Akt von Karl Madritsch, eine kleine Arbeit von Andrè Thomkins, zwei Engadiner Landschaften von Oscar Nussio, ein schiefes Haus von Hannes Portmann und eine Arbeit auf Papier von Millo Naef. Aus der Kategorie der internationalen Künstler wechseln die beiden Bilder von Longaretti, Silvaplana 1911 von Jean Jacques Waltz und das Damenbildnis von Zmurko den Besitzer, letzteres geht in eine Sammlung nach Krakau.

Update vom 10.10.2014:

Schweizer Surrealismus: Surrealer Garten von Ernst Maass und Schlafender von Otto Tschumi.
Ein Bild in der Manier des 19. Jahrhunderts: Revelation von Ricco (Erich Wasmer)
Zeitgenössisch: Zampone Blue von Giorgio Avanti und Psychotropical von Thierry Feuz
Tierisch: der Gorilla und der Fuchs von Fritz Hug
Zur besten Zeit schön geschaffen: Die Bleistiftstudie "Greti" 1908 von Cuno Amiet
Typisches Motiv: Stehender Akt in Bronze von Rolf Brem.
Eine begehrte Mischung aus Segantini und Giacometti: Rodolfo Olgiati
Nicht jedermanns Sache: Die Kunst von Hans Ruedi Giger
Heutzutage mehr als ein Gefälligkeitswerk: Bildbrief von Jean Tinguely
Sammelwürdig: Giovanni Giacometti, Silvio Mattioli, Franz Balsiger, Gottlieb Kurfiss, Hannes Gruber und Nell Gattiker.

In den letzten 15 Tagen sind verkauft: Der Burgstock von Albert Manser, Kopf einer Javanerin von Hermann Haller, die Studie von Ferdinand Hodler zu fröhliches Weib, die Schnitterin von Eduard Spörri, der Seerosenteich von Fred Baumann, das Interieur von Leopold Haefliger, die Betrachtung der Unsittlichen von Robert Indermaur, zwei Bilder von Walter Grab, Derriere Lecluse von Marco Richterich und der Puma von Fritz Hug der nach Holland auswandert. Aus der Rubrik der Internationalen Kunst sind es das Ölbild von Leo von König, zwei Bergbilder von Camillo Besano und der Feuervogel von Georges Braque die an neue Besitzer gehen.